Allgemeine Führungen

Kita & Schule

Geburtstag im Museum

Enger (neu) entdecken

Strahlende Helden und düstere Gestalten, gruselige und schöne Geschichten, dunkle Ecken und sonnige Plätze: In Enger gibt es viel zu erleben. Wir laden Sie ein, mit uns auf Entdeckungstour zu gehen. Auf unseren Museums- und Stadtführungen unternehmen Sie eine Reise durch die Jahrhunderte, kommen lokalen Helden wie „unserem“ Widukind näher und lernen selbst als alteingesessener Engeraner noch viel Neues und Überraschendes über die Widukindstadt.

 

Museum und Kirche erkunden

Museumsführung

Unser Klassiker

Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise und führen Sie durch unser Museum – spannende Geschichten und historische Fakten rund um unseren „Helden“ Widukind und seine Zeitgenossen inklusive.

Dauer: 1 Stunde
Kosten: 40,- €, plus 2,- € Eintritt pro Person
Teilnehmer: max. 25 Personen

 

Widukind für Menschen mit Demenz

Die besondere Museumsführung

Wie kleidete man sich zu Widukinds Zeiten? Wie klang eine mittelalterliche Glocke? Was kam zu essen auf den Tisch? Es erwartet Sie ein Museumsbesuch zum Anfassen. Nach persönlicher Begrüßung erfahren Sie mit allen Sinnen etwas über das Leben im Mittelalter, die Sachsen und natürlich Widukind. Anschließend ist Zeit für Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde. Zum Abschluss fertigt jeder ein Erinnerungsbild in Postkartenformat an. Zur Auswahl stehen ein Schaumbild oder der Druck einer Strichzeichnung.
Das Museum ist dank eines Fahrstuhls barrierefrei.

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 140,- €
Teilnehmer: max. 12 Personen inkl. Betreuer
Leitung: Matthias Rasche

 

Kirchenführung

Entdeckungstour rund um die Stiftskirche – auf Wunsch mit Orgelmusik

Beim Gang durch und um die Stiftskirche in Enger reisen Sie durch die Geschichte des 1.200 Jahre alten Gebäudes. Dabei lernen Sie die Kirche von einer neuen Seite kennen und entdecken Mythen, Schätze und Kuriositäten.
Auf Wunsch können Sie im Anschluss an die Führung die besondere Atmosphäre der Kirche bei besinnlicher Orgelmusik auf sich wirken lassen.

Dauer: 1 Stunde (ggf. plus Orgelmusik nach Absprache)
Kosten: 40,- € (ggf. plus Orgelmusik ab 20,- €)
Teilnehmer: max. 25 Personen
Leitung: Regine Bürk-Griese

 

Enger aus neuen Blickwinkeln

Man muss nicht alles glauben, aber…

Eine abergläubische Stadtführung

Zwei Hügel, dazwischen ein Bach und feuchte Wiesen – fertig ist das zentrale Landschaftsbild von Enger. Aber so schnell wird man mit dem ganzen Enger nicht fertig, denn hier hat sich eine lange Geschichte abgespielt, von der phantasievoll eine Reihe alter Sagen kündet. Darüber hinaus verfügt Enger als einzige Stadt weit und breit auch über einen immer neu entstehenden aktuellen Sagenstoff. Also lassen Sie sich was „Sagen“ von der Liesbergmühle bis zur Stiftskirche und von erstaunlichen Begebenheiten unterwegs. Sie bekommen spannende und vergnügliche Geschichten zu hören, die natürlich nie ganz ohne unseren Lokalhelden Widukind auskommen.

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 70,- €
Teilnehmer: max. 25 Personen
Leitung: Ulrike Kindermann
Treffpunkt: Liesbergmühle

 

Historische Stadtführung

Stiftskirche – Kirchplatz – Innenstadt

Die Tage, als Enger noch „Angari“ hieß, sind lange schon vorbei. Doch finden sich zahlreiche Spuren des Vergangenen im heutigen Ortsbild und erzählen vom wechselvollen Geschick der Stadt und ihrer Bewohner in ihrer über tausendjährigen Geschichte. Auf einer Reise durch die nicht unbedingt immer „gute“ alte Zeit begegnen Sie bei großer Geschichte und kleinen Geschichten Menschen der Vergangenheit von Widukind bis zu Wilhelm von Enger.

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 60,- €
Teilnehmer: max. 25 Personen
Leitung: Regine Bürk-Griese

Die finstere Seite von Enger – Dunkle Geschichten und düstere Gestalten aus Engers Vergangenheit

Laternenstadtführung

In der dunklen Jahreszeit führen wir Sie bei der Laternenstadtführung in die dunkelsten Ecken von Engers Innenstadt – mit garantiertem Gruselfaktor. Denn hier trat bereits seit Jahrhunderten ein kriminelles Potential unterschwellig zutage. Wer sich vor Einführung der Straßenbeleuchtung im Dunkeln draußen aufhielt, war sowieso schon verdächtig, etwas Böses im Schilde zu führen. Blutrünstige Geschichten und düstere Gestalten werden lebendig auf einer Reise in Engers dunkle Vergangenheit.
Die Laternenstadtführung bieten wir von September bis März an.

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 60,- €
Leitung: Regine Bürk-Griese

 

Regionalgeschichte auf Tour

Sattelmeiertour

Auf zwei oder vier Rädern von Hof zu Hof

Als Sattelmeierhöfe bezeichnet man große Bauernstellen in Westfalen. Die in Enger nehmen dabei eine Sonderstellung ein: Die Sage überliefert die Besitzer der Hofstellen als die Nachfahren der berittenen Gefährten Widukinds, die dem sächsischen Adeligen Ende des 8. Jahrhunderts im Kampf gegen Karl den Großen zur Seite standen. Wie die Sattelmeier lebten, welche Privilegien sie hatten und ob sie wirklich etwas mit Widukind zu tun hatten, erfahren Sie auf dieser Tour.

Streckenlänge: 21 km
Dauer: 3,5 Stunden (Fahrrad)
2 Stunden (Auto/Bus)
Kosten: 80,- € (Fahrrad)
60,- € (Auto/Bus)
Teilnehmer: max. 25 Personen
Leitung: Regine Bürk-Griese

 

Auf den Spuren Widukinds

Geführte Wanderung auf dem legendären Hasenpatt von Schildesche nach Enger

Dass Widukind und sein treuer Diener Hase wirklich den Hasenpatt genutzt haben, um bei Widukinds Schwester in Schildesche Pickert zu essen, ist ein Relikt der Engeraner-Schildescher Sagenwelt. Das steht fest. Fest steht aber auch, dass der 12,5 km lange Hasenpatt einer der schönsten Wanderwege durch die Kulturlandschaft Minden-Ravensbergs ist. Abseits von Siedlungsgebieten und Hauptverkehrsstraßen führt er durch die ansonsten dicht besiedelte Landschaft und kann einige kulturhistorische Besonderheiten aufweisen. Kommen Sie mit, entdecken Sie auf der Reise von Schildesche nach Enger die landschaftlich reizvoll gelegenen Geheimnisse der Region und erleben die Geschichte(n) rund um den Hasenpatt.

Streckenlänge: 12,5 km
Dauer: 4 Stunden
Kosten: 6,- € pro Person
Teilnehmer: max. 25 Personen
Leitung: Regine Bürk-Griese
Treffpunkt: Stiftskirche Schildesche